Andreas Kley, Was hält das Parlament von Volksinitiativen?

plädoyer 01/2016 vom

von

Eine ehrliche Antwort auf diese Frage ergibt sich aus dem faktischen Umgang der Bundesversammlung mit dem seit 1891 bestehenden Volksrecht: Man betrachte dabei ihr langfristiges Verhalten. Die Volks- und Ständevertreter haben die Volksinitiative nicht nur freudig begrüsst, sondern zum Teil bedeutende Hindernisse errichtet, um sie in ihrer Wirksamkeit zu begrenzen. Dazu der Reihe nach:



1. Zunächst versah die Bundesversammlung das Abstimmungsverfahren bei Volksinitiativ [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift plädoyer und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift plädoyer und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

“Der Stimmbürger muss sich frei äussern können”

Andreas Kley, sollen sich Einbürgerungswillige zu den Werten der Bundesverfassung bekennen müssen?

Freie Bahn für Open Access