Buch: Strassenverkehrsrecht

plädoyer 03/2015 vom

von

Das Werk bietet eine umfassende Kommentierung auf dem ­aktuellen Stand, inklusive der durch «Via sicura» per 1. Januar 2015 absehbaren Neuerungen. Drei Dutzend Autoren sind am Werk beteiligt, ein Viertel davon ­Professoren. 

Von den Bestimmungen im Rahmen von «Via sicura» bringt Artikel 6a mit dem Verkehrssicherheitsgrundsatz im Infrastrukturbereich eine mögliche verstärkte Haftung des Gemeinwesens, etwa für gefährliche Fussgängerstreifen. Gerhard Fiolka zeigt, dass wegen der Raserinitiative in Artikel 90 «handstreich­artig» eine der wichtigsten Strafnormen aus einer populistischen Strömung heraus mit qualifizierten Tatbeständen angereichert wurde, was heute zu gravierenden Abgrenzungsproblemen führt.

Bewertung: Trotz bestehender Konkurrenzkommentare eine Bereicherung der Bibliothek; gut lesbar, aktuell und umfassend, mit vielen Quellenverweisen.

Marcel Alexander Niggli, Thomas Probst, Bernhard Waldmann (Hrsg.)
Basler Kommentar,  ­Strassenverkehrsgesetz
Helbing Lichtenhahn, Basel 2014, 2024 Seiten, Fr. 428.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hilfe bei Fällen, die Grenzen überschreiten

Bücher: Zivilprozessrecht

Bücher: Jugendstrafprozess