Bücher: Familienrecht

plädoyer 06/2018 vom

von

Koryphäen ihres Faches legen ihr ­Standardwerk neu auf mit dem Ansinnen, nicht allein Studenten, sondern auch Praktiker ­damit zu bedienen. Das gelingt. Es ist die zur Stunde aktuellste und umfassendste Kompaktdarstellung eines weit verstandenen Familienrechts – auf gerade mal 608 Seiten Lauftext. 

Die Rechtsprechung ist allerdings derart ­dynamisch, dass zum Beispiel die Änderung der 10/16 Regel noch fehlt. In Anhängen folgen hilfreiche Berechnungs­beispiele zu Vor­sorgeausgleich, neuem Kinderunterhalt und ­güterrechtlicher Auseinandersetzung. Nebst ­Ehegüterrecht und Kinderbelangen werden auch Konkubinat, eingetragene Partnerschaft, Erwachsenenschutzrecht und IPRG kurz abgehandelt. Selbst ein rechtshistorischer Abriss ­findet Platz.

Bewertung: Ermöglicht einen effizienten Zugriff auf die ­aktuellen Entwicklungen. 

Familienrecht
Heinz Hausheer, Thomas Geiser, Regina E. Aebi-Müller 
Das Familienrecht des Schweizerischen Zivilgesetzbuches
Stämpfli, Bern 2018, 
732 Seiten, Fr. 110.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Arbeitsrecht

Bücher: Arbeitsrecht

Rezension: Familienrecht des ZGB