Bücher: Strafrecht

plädoyer 06/2018 vom

von

Das Handbuch enthält an­schauliche Beiträge etwa zu den ­Folgen sexualisierter Gewalt, Falschbeschuldigungsmythen, Psychotraumatologie, Täter­strategien, Cyber-Grooming. Die praxisnahe Darlegung von Rechtsanwältin Vogt über den  Umgang mit Klienten und Empfehlungen für die Vertretung ist lehrreich. Die Beiträge über das Aussageverhalten und die Begutachtung der Glaubhaftigkeit zeigen, dass in Einvernahmen und in der Würdigung von Aussagen von Opfern auf vermehrte Berücksichtigung ­dieser Erkenntnisse zu pochen ist. Die geltenden Gesetzes­bestimmungen sind aufgelistet und kurz kommentiert.

Es ­fehlen einzig Erfahrungen mit neueren Tendenzen wie zum Beispiel dem Opfer-Täter-­Ausgleich oder der Therapeutic Jurisprudence.

Bewertung: Unverzichtbares, transdisziplinäres Handbuch für Praktiker. 

Strafrecht
Jan Gysi und Peter Rüegger (Hrsg.) 
Handbuch sexualisierte Gewalt. Therapie, Prävention und Strafverfolgung
Hogrefe, Göttingen 2018, 
722 Seiten, 79,95 Euro 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Strafrecht

Bücher: Jugendstrafrecht

Bücher: Vertragsrecht

Aktuelles Heft

Musterbrief: Einsicht in Urteile

So erhalten Journalisten Einsicht in Urteile. Ein Leitfaden von Dominique Strebel

Dossier: Landesverweisung nach Art. 66a StGB

Die Landesverweisung nach Art. 66a StGB als strafrechtliche Sanktion
von Gerhard Fiolka, Luzia Vetterli

Härtefallklausel und migrationsrechtliche Auswirkungen der Landesverweisung
von Marc Busslinger, Peter Uebersax

Verfahrensfragen bei der strafrechtlichen Landes­verweisung und der migrationsrechtlichen Aufenthaltsbeendigung
von Niklaus Ruckstuhl

Blog: www.swissblawg.ch

Blog: www.strafprozess.ch

Ein von plädoyer unabhängiger Blog zu Fragen des Straf- und Strafprozessrechts.

Blog: www.lawblogswitzerland.ch

Neuigkeiten aus dem juristischen Berufsalltag.