Bücher: Vertragsrecht

plädoyer 04/2018 vom

von

Das Thema des Eigentumsvorbehalts wird in der Schweizer Rechtsliteratur stiefmütterlich behandelt. Die letzte umfassende Abhandlung darüber erschien vor knapp vierzig Jahren. Diese Lücke schliesst nun die St. Galler Dissertation. Sie befasst sich im Hauptteil mit den Voraussetzungen und Folgen des sogenannten einfachen Eigentumsvorbehalts. Anschliessend geht der Autor auf diverse Erweiterungsformen des Vorbehaltskaufs ein, die in der deutschen Rechtspraxis entwickelt wurden. Ihr Zweck ist es, für den Verkäufer die Sicherheit des Eigentumsvorbehalts zu erhöhen. 

Die vielen, direkt im Text aufgeführten Hinweise auf Rechtsprechung und Gesetzesartikel sowie die direkten Zitate stören den Lesefluss. Sie verleiten eilige Leser dazu, nur die Zusammenfassung im letzten Teil zu lesen. 

Bewertung: Interessant, wenn auch nicht sehr leserfreundlich geschrieben.

Vertragsrecht
Peter Loher
Der Kauf unter Eigentums­vorbehalt im schweizerischen Recht
Dike, Zürich/St. Gallen 2018, 
174 Seiten, Fr. 65.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Vertragsrecht

Bücher: Zivilprozessrecht

Bücher: Migrationsrecht