Bücher: Vertragsrecht

plädoyer 05/2015 vom

von

In der Reihe Zürcher Kommentar legt Stephan Hartmann nach 34 Jahren die überfällige 4. Auflage seines Werks vor. Art. 18 OR spielt in der Praxis eine zentrale Rolle. In den letzten 30 Jahren haben sich viele neue Vertrags­formen herauskristallisiert, die nicht explizit gesetzlich geregelt sind. Nach wie vor sind letztlich alle Verträge gemäss Art. 18 OR auszulegen, zu ergänzen und allenfalls anzupassen. Die Frage des übereinstimmenden wirklichen Willens der Parteien wird denn auch jeden Tag hundertfach diskutiert. 

Der Kommentar setzt sich mit den klassischen Themen, aber auch mit den neueren Gebilden von Rechtsschein- und Vertrauenshaftung auseinander. Zentral ist die Auslegung der Verträge inklusive subjektiver und objektiver Optik.

Bewertung: Der aktualisierte Kommentar bietet einiges an Sicherheit für ­Vertragsjuristen.

Peter Jäggi, Peter Gauch, Stephan Hartmann 
Art. 18 OR: Auslegung, Er­gänzung und Anpassung der ­Verträge; Simulation, 4. Aufl.
Schulthess, Zürich 2015, 
352 Seiten, Fr. 198.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Neues im Verwaltungsrecht

Bücher: Strafrecht

Bücher: Jugendstrafrecht