Die mobilen Zwinger

plädoyer 04/2017 vom

von

Gefangenentransporte · Gefangene werden immer wieder unter unwürdigen Bedingungen transportiert. Die Justiz fühlt sich nicht einmal bemüssigt, die Zustände abzuklären. Und plädoyer darf die kritisierten Transportmittel nicht sehen.

Jedes Jahr werden Tausende Gefangenentransporte durchgeführt. Von 2011 bis 2016 waren es jeweils jährlich zwischen 16 378 und 18 954 Personen. Die Transporte erfolgen im Auftrag der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren ­(KKJPD). Durchgeführt werden sie teilweise von privaten Sicherheitsfirmen wie der Securitas – mit Kleinbussen, aber auch in Zusammenarbeit mit den SBB in einer speziellen Zugkomposition, dem sogenannten Jail-Train.



Die Deleg [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift plädoyer und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift plädoyer und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet