Gewählt

plädoyer 05/2018 vom

Die Vereinigte Bundesver­sammlung hat ­Giuseppe ­Muschietti (FDP) zum ­Bundesrichter gewählt. Er tritt in Lausanne die Nachfolge des altershalber zurücktretenden Ivo Eusebio (CVP) an. ­Muschietti ist zurzeit noch ­Vizepräsident des Bundes­strafgerichts in ­Bellinzona. ­Zuvor war er als Rechtsanwalt und als Staats­anwalt tätig.

Ebenfalls von der Vereinigten Bundesversammlung wurde ­Lorenz Noli (SVP) zum neuen Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt. Noli war als Gerichtsschreiber am Bundesverwaltungsgericht tätig, bevor er eine Stelle beim Staatssekretariat für Migration antrat.

Jerôme Candrian (FDP) ist seit September am Bundes­verwaltungsgericht für die ­Genehmigung von Überwachungsmassnahmen des Nachrichtendienstes zuständig. Der 54-jährige Bündner übernimmt die Funktion von Salome ­Zimmermann (SP), die früh­zeitig in den Ruhestand trat.

Daniel Moeckli ist vom ­Zürcher Universitätsrat zum ­ordentlichen Professor für ­Öffentliches Recht mit inter-­nationaler und rechtsvergleichender Ausrichtung ernannt worden. Der 48-Jährige studierte in Bern. Anschliessend war er an der University of Nottingham als Lecturer tätig und wechselte dann als Oberassistent an die Uni Zürich. Seit 2012 ist er dort Assistenzprofessor.

Zum ausserordentlichen Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht sowie Rechtsvergleichung an der Universität Zürich wurde Leander D. Loacker ernannt. Loacker studierte an der Universität Innsbruck. Von 2008 bis 2015 war der 39-Jährige Oberassistent am Rechtswissenschaftlichen ­Institut in Zürich. Letztes Jahr übernahm er in Frankfurt am Main eine Vertretungsprofessur.

Der Basler Georg Schürmann (LDP) wurde in stiller Volkswahl zum Präsidenten des Zivilgerichts Basel-Stadt gewählt. Der 49-jährige Jurist war bisher als Rechtsanwalt tätig und ­übernimmt die Nachfolge von Fabia Beurret-Flück (LDP).

Der Grosse Rat des Kantons Aargau hat die Justizleitung – das oberste Führungsorgan der Aargauer Gerichte – neu gewählt. Präsidentin wird Oberrichterin Franziska Plüss (SP), neue Mitglieder werden Oberrichter Markus Dubs (SVP) und Peter Thurnherr (CVP), der ­Präsident des ­Bezirksgerichts Bremgarten.

In der Kampfwahl um eine Richterstelle am Bezirksgericht Horgen ZH hat Tobias Walthert (GLP) seinen Herausforderer Beat Bloch (CSP) geschlagen. Der 39-jährige Walthert erreichte 10481 Stimmen, der 55-jährige Bloch – der offizielle Kandidat der Interparteilichen Konferenz – 8125 Stimmen. 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Gewählt

Gewählt

Gewählt & Geehrt