Mehr Rechte an der Nutzung eigener Daten

plädoyer 02/2018 vom | aktualisiert am

von

Datenschutz · Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung wird spürbare Auswirkungen auf die Schweiz haben. Die Bürger können künftig mehr Einfluss auf die Verwaltung und Nutzung ihrer persönlichen Daten nehmen.

Datenübertragbarkeit: In der EU können die Bürger ihre personenbezogenen Daten bald aktiv mitnutzen (Bild: ISTOCK (MONTAGE))

Datenübertragbarkeit: In der EU können die Bürger ihre personenbezogenen Daten bald aktiv mitnutzen (Bild: ISTOCK (MONTAGE))

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO) tritt per 25. Mai 2018 in Kraft und gilt ab diesem Zeitpunkt als anwendbares Recht für den Umgang mit personenbezogenen Daten in ­allen EU-Ländern. Die Verordnung muss auch von Unternehmen und Organisationen aus Drittstaaten eingehalten werden, die Personendaten zu EU-Einwohnern führen. Daher sind ab dem 25. Mai schätzungsweise 80 Prozent aller in der Schweiz ansässigen Unternehmen und Organisationen zur E [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift plädoyer und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift plädoyer und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet