Rezension: Praxis des allgemeinen Verwaltungsrecht, Band II

plädoyer 05/2014 vom

von

Verwaltungsrecht
René Wiederkehr, Paul Richli
Praxis des allgemeinen ­Verwaltungsrechts, Band II
Stämpfli, Bern 2014,
684 Seiten, Fr. 118.–

Nach dem vor zwei Jahren erschienenen ersten Band bringt der zweite Band eine systematische Analyse der neueren Praxis von Bundesgericht, Bundesverwaltungsgericht und kantonaler Justiz zu ausgewählten Sach­gebieten, nämlich zu den öffentlichen Sachen, den Polizeigütern, den Kausalabgaben sowie zu ­Monopolen, Konzessionen und ­Subventionen. Dazu wurde eine beeindruckende Fülle an Fall­material verarbeitet. 

Die stringenten Ausführungen werden mit – leider in arg kleiner Schrift wiedergegebenen – Prä­judizien verdeutlicht. Damit ­können die Leitlinien und auch Entwicklungstendenzen der Rechtsprechung aufgezeigt ­werden. Das Werk schliesst eine Lücke, die aus der fehlenden Fortführung des einem älteren Publikum noch vertrauten «Imboden/Rhinow» entstand.

Bewertung: Wertvolles Hilfsmittel für die Verwaltungsrechts­praxis und -wissenschaft.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Öffentliches Verfahrensrecht

Bücher: Verwaltungsrecht

Bücher: Neues im Verwaltungsrecht