Inhaltsverzeichnis

Plädoyer - 03/2022

Plädoyer 03/2022

«Da herrscht ein rechtsstaatliches Manko»
Plädoyer

«Da herrscht ein rechtsstaatliches Manko»

| Die Zivilprozessordnung soll neu mit einem Abschnitt ergänzt werden, der Verbandsklagen ermöglicht. Der Unternehmens­juristin ­Claudia Biedermann geht der Vorschlag viel zu weit. Für den Zuger Anwalt Simon Fricker sind die neuen Instrumente zu wenig griffig. Weiter
 
150 Kilometer für einen Poststempel
Plädoyer

150 Kilometer für einen Poststempel

 
Tierische Hüter von Recht und Ordnung
Plädoyer

Tierische Hüter von Recht und Ordnung

 
Steuergelder für Lobbyarbeit bei Justiz und Anwaltschaft
Plädoyer

Steuergelder für Lobbyarbeit bei Justiz und Anwaltschaft

 
Glarus schafft reine Laiengerichte ab
Plädoyer

Glarus schafft reine Laiengerichte ab

 
Juristen sollten Spuren hinterlassen
Plädoyer

Juristen sollten Spuren hinterlassen

| Wie stechen besonders leistungsfähige Studenten aus der Masse heraus? Es gilt die alte Regel: Den persönlichen Kontakt mit den Professoren suchen und vor allem eigene Wege gehen. Weiter
 
«Zugänglich und konsequent»
Plädoyer

«Zugänglich und konsequent»

| Die Zürcher Wirtschaftsanwältin Lea Hungerbühler kombiniert sehr verschiedene Tätigkeitsgebiete: Sie arbeitet auch im Asylbereich und setzt sich für Flüchtlinge ein. Ihr Wunsch: Bundesverwaltungsrichter, die genauer hinschauen. Weiter
 
Architektur der Macht: Anwälte üben Kritik
Plädoyer

Architektur der Macht: Anwälte üben Kritik

| Personenkontrollen wie am Flughafen, einschüchternde Einvernahmezimmer: Das neue Zürcher Polizei- und Justizzentrum löst bei Anwälten Unbehagen aus. Und für Verhaftete hält es ein härteres Regime bereit. Weiter
 
Opportunismus kontra Grundrechte
Plädoyer

Opportunismus kontra Grundrechte

| Der Bundesrat übernimmt die von andern Staaten beschlossenen Wirtschaftssanktionen praktisch unbesehen. Dies, obwohl häufig unklar ist, weshalb jemand sanktioniert wird und ob die Massnahmen verhältnismässig sind. Weiter
 
Kantone grosszügiger als das Bundesgericht
Plädoyer

Kantone grosszügiger als das Bundesgericht

| Das Bundesgericht verschärfte die Voraussetzungen für einen Privatkonkurs vor sieben Jahren erheblich. Bisher folgen aber nur wenige Gerichte dem höchstrichterlichen Verdikt. Das zeigt eine plädoyer-Umfrage. Weiter
 
Plädoyer

Die Justiz als Hoffnungsträgerin

| Die Gerichte haben einen erheblichen Spielraum bei der Anwendung der Gesetze. Zu den Kernaufgaben der Justiz gehört es, bestehende Regeln zeitgemäss auszulegen und fortzuentwickeln. Sie könnte daher vermehrt Teil der Lösung aktueller Probleme werden – im Krieg, beim Klima oder bei gesellschaft­lichen Fragen. Weiter
 
Plädoyer

Den Haag: Strafgericht mit wenig Mitteln

| Seit dem Krieg in der Ukraine steht das Völkerstrafrecht im Scheinwerferlicht. Der Strafgerichtshof in Den Haag wird aber von vielen Staaten blockiert. Immerhin leisten einzelne Länder bei der Strafverfolgung einen verstärkten Effort. Weiter
 
Plädoyer

Anwälte für Pikett gesucht

 
Plädoyer

Offene Türen an internationalen Konferenzen

 
Plädoyer

Mit Links zum Recht

 
Plädoyer

Brief aus Paris

 
Plädoyer

Legitimation der Privatkläger zur Beschwerde ans Bundesgericht

| Für Privatkläger im Strafverfahren kann sich die Legitimation zur ­Anrufung des Bundes­gerichts als tückisch erweisen. Die Einschränkung der Beschwerde auf ­Fälle, die eine Auswirkung auf die Zivilklage haben, ist systemwidrig. Sie ­widerspricht der gleichberechtigten ­Stellung der Privatkläger neben der Anklage und dem Beschuldigten. Weiter
 
Plädoyer

Krankentaggeld: Die Lücken und Tücken der Versicherung

| Betriebliche Kranken­taggeldversicherungen ergänzen oder ersetzen die Lohnfortzahlungspflicht der Arbeitgeber. Häufig ist die arbeitsvertragliche ­Regelung nicht klar. Das hat ­Folgen­ für die ­Arbeitgeber wie für die ­Angestellten. Eine ­Übersicht unter Berücksichtigung des revidierten VVG und der aktuellen Praxis. Weiter
 
Plädoyer

Veranstaltungen

 
Plädoyer

Was nehmen Sie aus der Tagung mit?

Personen-Schaden-Forum 2022: Have-Tagung vom 27. April in Zürich Weiter