Bildung

Internet-Tagungen zu Höchstpreisen
Plädoyer

Internet-Tagungen zu Höchstpreisen

Fachtagungen · Juristische Weiterbildungsseminare kosten für Teilnehmer in der Regel pro Tag rund 500 Franken. Aufgrund der Pandemie finden die Tagungen vermehrt online statt. Die Preise aber blieben gleich hoch. Weiter
 
Plädoyer

Jus-Studium: Fast zwei Drittel Frauen

Total 23 160 Studentinnen und Studenten begannen im Herbstsemester 2020 in der Schweiz ein Hochschulstudium. Weiter
 
Plädoyer

Weiterbildung in Sachen Menschenrechte

Die Schweizer Sektion von Amnesty International bietet juristische Weiterbildungskurse an, die für jedermann zugänglich sind – aber auch für Behörden oder Vereine konzipiert werden. Weiter
 
Plädoyer

Veranstaltungen

Im Anhang sind die aktuellsten Veranstaltungen ersichtlich. Weiter
 
“Die Politik kümmert sich nicht um die Unis”
Plädoyer

“Die Politik kümmert sich nicht um die Unis”

Coronamassnahmen · Seit über einem Jahr ist der Präsenzunterricht an den Hochschulen verboten. Das hat grosse Auswirkungen auf das Studium. Für Professoren ist klar: Die Studenten zahlen dafür einen hohen Preis. Weiter
 
Plädoyer

Drei Viertel der Studenten sind erwerbstätig

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat kürzlich die ersten Ergebnisse zur sozialen und wirtschaftlichen Lage der Studenten an den schweizerischen Hochschulen bekanntgegeben: 73 Prozent der Studenten ­waren bis zu Beginn der Pandemie im Frühling 2020 erwerbs­tätig. Weiter
 
Plädoyer

Praktika in Coronazeiten

Trotz Pandemie können ­Studenten zurzeit Berufsluft ­schnuppern. Weiter
 
Plädoyer

Veranstaltungen

Im Anhang sind die aktuellsten Veranstaltungen ersichtlich. Weiter
 
Plädoyer

Gesetzgeberischer Handlungsbedarf im Stockwerkeigentum

Die gesetzlichen ­Bestimmungen zum Stockwerkeigentum sind lückenhaft. Einige haben sich in der Praxis nicht bewährt. Politiker und Juristen fordern ­deshalb eine Revision des ­Stockwerkeigentums. Eine Übersicht über den aktuellen Handlungsbedarf. Weiter
 
Plädoyer

Überbrückungsleistungen: Hilfe für ältere Arbeitslose

Am 1. Juli 2021 treten neue Überbrückungs­leistungen für ältere ­ausgesteuerte Arbeitslose in Kraft. Die Bemessung orientiert sich an den ­Ergänzungsleistungen. Weiter