Europa- und Völkerrecht

Rachefeldzug gegen unliebsame Anwälte
Plädoyer

Rachefeldzug gegen unliebsame Anwälte

China · Am 10. Juli klopften die chinesischen ­Sicherheitskräfte im ganzen Land bei Hunderten Bürgerrechtsanwälten an die Tür. Viele wurden verhört, verschleppt und verhaftet. plädoyer sprach mit betroffenen Anwälten. Weiter
 
“Riesiger Bedarf an ­humanitärer Hilfe”
Plädoyer

“Riesiger Bedarf an ­humanitärer Hilfe”

Völkerrecht · Das Rote Kreuz will Leben und Würde von Opfern bewaffneter Konflikte schützen. IKRK-Regionalleiter Jürg Eglin über die Bedeutung des Dialogs – auch mit nichtstaatlichen Konfliktparteien. Weiter
 
Plädoyer

Buch: Menschenrechte

Die Menschenrechtsbeschwerde beschäftigt Ludwig A. Weiter
 
Plädoyer

EU: Barometer misst Fortschritte in der Justiz

Die Europäische Kommission gibt im  «EU-Justizbarometer» jedes Jahr einen Überblick über die ­Effizienz, die Qualität und die Unabhängigkeit der Justiz in den Mitgliedstaaten. Weiter
 
Plädoyer

Justiz machtlos gegen die Korruption

Kosovo · Die Europäische Union hat beim Aufbau einer unabhängigen Justiz im Kosovo versagt. Kritiker werfen ihr vor, «aus pragmatischen und zynischen Erwägungen» einen Pakt mit kriminellen und einflussreichen Politikern geschlossen zu haben. Weiter
 
Plädoyer

“Auch Völkerrecht ist unser Recht”

Porträt · Der Zürcher Freisinnige Ulrich E. Gut hat sich vom rechten Studentenpolitiker zum ­liberalen Verfechter der Europäischen Menschenrechtskonvention gewandelt. Weiter
 
Plädoyer

Schweiz ratifiziert Römer Statut

Der Nationalrat hat in der Frühjahrssession als Zweitrat das ergänzte Römer Statut ratifizert – mit 142 zu 2 Stimmen. Weiter
 
Plädoyer

Speditiver EU-Gerichtshof

Der Gerichtshof der EU (EuGH) erledigte letztes Jahr mehr Fälle als je zuvor. Weiter
 
Plädoyer

Viele Todesurteile in Ägypten und Nigeria

Letztes Jahr wurden gemäss  der Menschenrechtsorganisation Amnesty Inter­national weltweit weniger Menschen hingerichtet als im Vorjahr: 607 gegenüber 778. Weiter
 
Plädoyer

Eine junge Republik mit alten Problemen

Serbien · Ende des letzten Jahres streikten die Anwälte vier Monate lang. Grund war eine Gesetzesreform, die das Notariatssystem einführen wollte. Doch das Grundproblem blieb: Serbiens Rechtsordnung ist weit von europäischen Standards entfernt. Weiter