Strafrecht

Konsequent gegen Gewalt

Erzieherische Mission · In der Zürcher Strafanstalt Pöschwies ist der Jurist und Psychiater Thomas Noll für den Vollzug verantwortlich. Er kennt die ­schädliche Wirkung langer Strafen - muss aber auch auf das aktuelle politische Klima Rücksicht nehmen. Weiter
 

«Kein eigenständig durchdachtes Gesetz»

Jugendstrafrecht · Mit dem Bundesgesetz über den Strafprozess ist Anfang 2011 auch die Jugendstrafprozessordnung in Kraft getreten. Eine erste Bilanz aus Sicht einer Praktikerin aus dem Kanton Zürich. Weiter
 

Jugendstrafrecht: Einführung und kritischer Überblick

Peter Aebersolds «Schweizerisches Jugendstrafrecht» ist eine konzise und breite Einführung. Weiter
 

«Empirie vermag Überzeugungen nicht zu ändern»

Für die Medien scheint alles klar: Gewaltdelikte nehmen zu, insbesondere wegen des revidierten ­Sanktionenkatalogs im ­Strafgesetzbuch. Dieser Konsens geht ­insbesondere auf eine Studie des Kriminologen Martin Killias zurück - lässt sich aber nicht durch Fakten belegen. Weiter
 

Die wichtigsten Entscheide im Strafrecht

Die Gerichtspraxis im Strafrecht und Strafprozessrecht der vergangenen zwölf Monate im Überblick. Weiter
 

Kaum Chancen auf eine Begnadigung

Begnadigungsgesuche werden selten gestellt. Und noch seltener bewilligt. Die geringsten Chancen haben dabei Gesuche in Zürich. Bessere Karten hat, wer in Bern oder Basel verurteilt wurde. Weiter
 

«Gutachten entstehen in einer Blackbox»

Ärztliche Gutachten sind für den Prozessausgang oft entscheidend. Umso wichtiger ist für den Zürcher ­Strafverteidiger Stephan Bernard die Wahrung der Parteirechte bei der Begutachtung. Der Nidwaldner Staatsanwalt Erich Kuhn ist dezidiert anderer Meinung. Weiter
 

«Für eine Revision ist es zu früh»

Zurück zum alten Sanktionensystem und eine ­Revision des Strafprozessrechts, das fordert Nationalrat Luzi Stamm. Bundesrichter Hans Wiprächtiger hingegen ist überzeugt, dass die Schweizer Strafjustiz funktioniert. Denn die Kriminalität nimmt ab. Weiter
 

«Vom behaupteten Unsinn der Wiedergutmachung»

Kritiker wollen die Wiedergutmachung nach Artikel 53 des schweizerischen ­Strafgesetzbuchs ersatzlos abschaffen, weil die Regel nur den Reichen nütze. Der emeritierte Strafrechtsprofessor Franz Riklin sieht das anders. Weiter
 

Warum fristet die Friedensbürgschaft ein Mauerblümchendasein

Die Friedensbürgschaft gemäss Artikel 66 des Strafgesetzbuches ist in der Tat eine zierliche Pflanze. Weiter