Urteile

Plädoyer

Luxemburg aktuell

EU-Gerichtshof betont ­Neutralität des Internets Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat im Urteil Telenor vom 15. Weiter
 
Plädoyer

Strassburg aktuell

Schweiz verletzte Recht auf Leben gleich zweifach Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) verurteilt die Schweiz wegen zweifacher Verletzung des Rechts auf Leben (Art. Weiter
 
Plädoyer

Zur Publikation vorgesehen

Staats-/ Verwaltungsrecht Die Zürcher Regelung, wonach Richter der obersten kantonalen Instanz nicht mehr zur Wiederwahl vorgeschlagen werden, wenn sie zu Beginn der neuen Amtsperiode das 65. Weiter
 
Plädoyer

Gerichte des Bundes aktuell

Zulässige Auflagen für ­Diabetiker am Steuer Im Rahmen einer Fahreignungsuntersuchung ergab sich, dass ein Autolenker die medizinischen Mindestanforderungen für den Führerausweis wegen eines insulinpflichtigen Diabetes mellitus Typ 2 nur mit Auflage erfüllen kann. Weiter
 
Plädoyer

Neue Urteile

Arbeitsrecht Anwaltssubstitutin muss Forderung auf Provision begründen  Angestellte haben bei ­Provisionsforderungen eine Mitwirkungspflicht, sofern der Arbeitgeber sie ent­sprechend instruiert hat. Weiter
 
Plädoyer

Luxemburg aktuell

Gerichtshof kritisiert ­Urteil des deutschen ­Bundesverfassungsgerichts Das deutsche Bundesverfassungsgericht entschied am 5. Weiter
 
Plädoyer

Strassburg aktuell

EMRK erfasst Verweigerung humanitärer Visa auf ­Botschaften nicht  In der Sache M. Weiter
 
Plädoyer

Zur Publikation vorgesehen

Von den kürzlich gefällten Urteilen hat das Bundesgericht unter anderem folgende Entscheide zur Veröffentlichung in der amtlichen Sammlung (BGE) vorgesehen: Weiter
 
Plädoyer

Gerichte des Bundes aktuell

Verzicht mit Saldoklausel ist endgültig Während eines Aufenthalts in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich wurde ein Patient von ­einem anderen mit dem Messer angegriffen und verletzt. Weiter
 
Plädoyer

Neue Urteile

Familienrecht Kinder sind ab sechs Jahren anzuhören Kinder sind zur Frage des Besuchsrechts in der Regel ab sechs Jahren von Amtes wegen persönlich anzuhören. Weiter