Anwaltsverband: Jedes vierte Mitglied weiblich

plädoyer 3/14 vom

von

Anfang Jahr zählte der Schweizerische Anwaltsverband (SAV) 9319 Mitglieder, ­davon waren 2391 Frauen. Der Frauenanteil liegt damit bei 25,7 Prozent (Vorjahr: 25,4).

Das Verhältnis zwischen den Geschlechtern im Anwaltsberuf ist je nach Kanton sehr unterschiedlich. Den höchsten Frauenanteil verzeichnen Neuenburg mit 35 und Glarus mit 34 Prozent. Auch die Kantone Nid- und Obwalden, Genf, Tessin und Waadt kommen auf über 30 Prozent. Am tiefsten ist der Frauenanteil in den beiden Appenzell und im Jura mit 11 bis 14 Prozent. Unter 20 Prozent liegen Graubünden, Wallis, St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen und Luzern. Längst nicht alle SAV-Mitglieder arbeiten in Anwaltskanzleien. In Genf beträgt der Frauenanteil in den Anwalts­büros nur 12 Prozent, in Zürich gut 10 Prozent.    

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bundesanwaltschaft einigt sich mit Anwaltsverband

Kein Sprachrohr der Klienten

Anwaltsverband gegen Selbstbestimmungsinitiative