Bücher: Krankenversicherung

plädoyer 05/2018 vom

von

Die Gesetzgebung und die bundesgerichtliche Rechtsprechung produzierten in den acht Jahren seit der Erstauflage viel Neues – namentlich zur neuen Pflege- und Spitalfinanzierung. Die ­Praxis wartete lange auf einen aktuellen KVG-Kommentar. Im Mai dieses Jahres erschien bei Orell Füssli der Kommentar KVG/UVG (plädoyer 3/2018), worin Ueli Kieser das KVG kurz und prägnant bespricht.

Der Band ist wohl für viele Praktiker ausreichend. Das neue Werk von Gebhard Eugster kommentiert umfangreicher und vertiefter. Neben Bundes­gerichtsurteilen zitiert er häufig Entscheide des Bundesver­waltungsgerichts, also der ersten Instanz. Auch einige per 2019 in Kraft tretende Neuerungen werden berücksichtigt – etwa Neuerungen mit internationalrechtlichem Bezug. 

Bewertung: Eine Fundgrube für Spezialisten. Weniger hilfreich für den eiligen Praktiker.

Krankenversicherung
Gebhard Eugster
Rechtsprechung des Bundesgerichts zum KVG, 2. Auflage
Schulthess, 
Zürich/Basel/Genf 2018, 
1000 Seiten, Fr. 198.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet