Bücher: Zivilrecht

plädoyer 02/2018 vom | aktualisiert am

von

Auch der Neuauflage zum Zivilgesetzbuch gelingt trotz knappem Umfang eine seriöse Kommentierung. Über 40 namhafte Autoren aus Lehre und Praxis erörtern konzis die Bestimmungen unter Hinweis auf die aktuellste Rechtsprechung und Literatur. Übersichtlich werden die Ansicht des Autors sowie die in der Lehre zustimmenden oder abweichenden Meinungen dargestellt. Eine komplette Neuüberarbeitung erfuhren das Namens- und Bürgerrecht, die Neuregelung der elterlichen Sorge, das Recht des Kinderunterhalts sowie des Vorsorgeausgleichs bei Scheidung. 

Obwohl zur jüngsten Rechtsentwicklung höchstrichterliche Entscheidungen noch fehlen, finden sich nützliche Hinweise zur neuen Berechnung sowie zahlreiche Zitierungen der bislang publizierten Aufsätze. 

Bewertung: Im Preis-LeistungsVerhältnis ein unschlagbarer Kommentar.

Zivilrecht

Andrea Büchler und Dominique Jakob 
Schweizerisches Zivilgesetzbuch, Kurzkommentar, 
2. Auflage
Helbing, Basel 2017, 
2992 Seiten, Fr. 298.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Privatrecht

Bücher: Neues im Verwaltungsrecht

Bücher: Kartellrecht