Kein Sprachrohr der Klienten

plädoyer 06/2018 vom

von

Beharrlich · Rechtsanwältin Ganden Tethong ist als Verteidigerin des Ex-Offshore-Bankers Rudolf Elmer bekannt geworden. Sie hat in einem langwierigen Strafverfahren einen ­höchst­richterlichen Freispruch erkämpft.

Ganden Tethong, Strafverteidigerin: «Strafverfolger sind entlastenden Momenten kaum nachgegangen» (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Ganden Tethong, Strafverteidigerin: «Strafverfolger sind entlastenden Momenten kaum nachgegangen» (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Dreizehn Jahre lang hat Ganden Tethong stets das Gleiche wiederholt, vor ­einem halben Dutzend Staats­anwälten, vor den Geschädigtenvertretern, vor den Richtern aller Instanzen: Ihr Mandant, Rudolf Elmer, habe sich nicht strafbar gemacht. Er könne nicht wegen Bankgeheimnisverletzung verurteilt werden. Und schon gar nicht sei er in U-Haft zu stecken – was dennoch geschah, monatelang. 

Die Worte der 53-jährigen Zürcher Rechtsanwältin mit tibetischen Wurzeln verhallen – vorerst. Das Blatt wendet sich im Sommer 2016 vor Zürcher Obergericht. Die I. Strafkammer unter dem Vorsitz von Peter Marti spricht Elmer vom Hauptvorwurf frei. Zu Schuldsprüchen kommt es wegen versuchter Nötigung, Drohung und Urkundenfälschung. Das Gericht fällt für den Ersttäter ein strenges Verdikt: 

14 Monate Freiheitsstrafe bedingt, bei einer Probezeit von drei Jahren. Zudem wird ihm ein Grossteil der Gerichts- und Untersuchungskosten von total 350 000 Franken auferlegt. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift plädoyer und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift plädoyer und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Staatsanwälte: Nur ja keinen Prozess verlieren

Anwaltsverband: Jedes vierte Mitglied weiblich

Aktuelles Heft

Musterbrief: Einsicht in Urteile

So erhalten Journalisten Einsicht in Urteile. Ein Leitfaden von Dominique Strebel

Dossier: Landesverweisung nach Art. 66a StGB

Die Landesverweisung nach Art. 66a StGB als strafrechtliche Sanktion
von Gerhard Fiolka, Luzia Vetterli

Härtefallklausel und migrationsrechtliche Auswirkungen der Landesverweisung
von Marc Busslinger, Peter Uebersax

Verfahrensfragen bei der strafrechtlichen Landes­verweisung und der migrationsrechtlichen Aufenthaltsbeendigung
von Niklaus Ruckstuhl

Blog: www.swissblawg.ch

Blog: www.strafprozess.ch

Ein von plädoyer unabhängiger Blog zu Fragen des Straf- und Strafprozessrechts.

Blog: www.lawblogswitzerland.ch

Neuigkeiten aus dem juristischen Berufsalltag.