Rechtsstudium kostenmässig im Mittelfeld

plädoyer 03/2018 vom

von

Wie viel ist den Schweizer Hochschulen das Rechtsstudium wert? In Franken ausgedrückt laut Bundesamt für Statistik 208 Millionen pro Jahr. Die Zahl ist seit ein paar Jahren recht konstant: 2015 und 2016 waren es 208 Millionen, 2014 rund 200 Millionen. Damit bewegt sich die Rechtswissenschaft aufwandmässig im Mittelfeld. Die Humanmedizin kostet die Universitäten am meisten: 2016 waren es über 1,3 Milliarden Franken. Das Studium der Agrar- und Forst­wissenschaften hingegen kommt mit bescheidenen 55 Millionen Franken pro Jahr aus.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Jus-Studium verliert an Beliebtheit

Laptop-Verbot an der Uni Bern

Unis vernachlässigen das Behindertenrecht