Veranstaltungen

plädoyer 5/10 vom | aktualisiert am

28. Oktober 2010 Luzern

Konsumentenrecht: Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)
Die Tagung zeigt die aktuellen Entwicklungen im AVB-Recht auf, informiert über den Schutz der Konsumenten vor ungewöhnlichen, unklaren oder unbilligen Bestimmungen und kürt die zehn konsumentenfreundlichsten und -feindlichsten AVB-Bestimmungen.

Verein Haftung und Versicherung (HAVE)
Eglisau, Tel. 043 422 40 10
www.have.ch
 


 

4. November 2010 Zürich

Schuldbetreibungs- und Konkursrecht: Praktischer Überblick
Das Grundlagenseminar bietet dem Praktiker ein weites Spektrum an Themen. Vom Ablauf eines Konkurses bis zu Tipps für den Gläubiger ist alles zu finden. Einzelne Referate thematisieren Grundsätzliches und beantworten Einzelfragen.

Forum für Schuldbetreibungs-, Konkurs- und ­Zivilprozessrecht, Zürich
Tel. 044 218 77 77
www.forum-schkg-zpo.ch
 


 

5./6. November 2010 Freiburg

Kindesanhörung: Optimale Gestaltung
Die Kindesanhörung hat in juristischen Verfahren namentlich im Familienrecht Eingang gefunden. Im Zentrum der Weiterbildung stehen konkrete Fragen zur optimalen Gestaltung des Anhörungsrecht und zu dessen Würdigung. Angesprochen sind Praktiker und Praktikerinnen an Gerichten, in Kanzleien, Vormundschaftsbehörden und Jugendämtern.

Universität Freiburg
Weiterbildungsstelle
Tel. 026 300 73 47
www.unifr.ch/formcont
 


 

12. November 2010 Zürich

Erbrecht: Aktuelles und Ausgewähltes
Der St.?Galler Erbrechtstag behandelt wichtige Themen im Erbrecht. Zum Beispiel die Nachlassspaltung in internationalen Verhältnissen, erbrechtliche Klagen nach der neuen Zivilprozessordnung, Erbschaftsverwaltung und eigene Vorsorge.

Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St. Gallen
Tel. 071 224 24 24
www.irp.unisg.ch
 


 

15. November 2010 Olten

Migrationsrecht: Neuere Entwicklungen
Die Tagung «Migrationsrecht in Bewegung» will Interessierten neuere Entwicklungen näher- bringen. Vorgestellt werden die aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebungsprojekte im Asylrecht. Nach Überlegungen zur Integration wird auch das «Basler Modell» dargelegt.

Koordinationsstelle «Recht aktuell», Universität Basel Juristische Fakultät
Tel. 061 267 25 55
www.ius.unibas.ch
 


 

25. November 2010 Zürich

Kapitalmarkttransaktionen: Neue Formen und Regeln
Seit der Finanzkrise sind neue Finanzinstrumente und neue Transaktionsarten entstanden oder im Entstehen begriffen. Etablierte Finanzierungsformen sind neuen Spielregeln unterworfen. Die Tagung verschafft einen Überblick. Sie richtet sich unter anderem an Rechtsanwälte und Unternehmensjuristen im Bereich Kapital- und Finanzmarktrecht.

Europa Institut
Universität Zürich
Tel. 044 634 43 59
www.eiz.uzh.ch
 


 

30. November 2010 Bern

Strafrecht: Rechtliche Bedeutung von Gewissenstaten
Gewissenstäter begehen bewusst einen Normbruch, da sie sich aufgrund ihres Gewissens dazu verpflichtet fühlen. Gewissenskonflikte sind aber bei der Bestimmung der Rechtswidrigkeit eines Verhaltens nicht von Bedeutung. Die Referenten machen sich Gedanken über die rechtliche Bedeutung von Gewissenskonflikten und hinterfragen die herrschende Praxis.

Berner Forum für Kriminalwissenschaften
Universität Bern
Tel. 031 631 47 94
www.bfk.unibe.ch
 


 

2. Dezember 2010 Zürich

Zivilprozessrecht: Einführung in letzter Minute für 2011
Die Veranstaltung richtet sich an Anwältinnen und Anwälte, die sich kurz vor Inkrafttreten der neuen Zivilprozessordnung über die wichtigsten Neuerungen informieren wollen. Thematisiert werden die wesentlichen Punkte, bei deren Missachtung Fehler und Haftungsrisiken drohen können.

Stiftung juristische Weiterbildung, Zürich
Tel. 079 749 19 68
www.sjwz.ch
 


 

10. Dezember 2010 Zürich

Mietrecht: Aktuelle Fragen
Die Tagung behandelt wichtige Themen im Mietrecht und zieht Bestimmungen der neuen Zivilprozessordnung mit ein. Zur Sprache kommen unter anderem das Schlichtungsverfahren, der Rechtsschutz bei Mietstreitigkeiten wie auch der Eigentümerwechsel bei vermieteten Liegenschaften.

Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St. Gallen
Tel. 071 224 24 24
www.irp.unisg.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet