Werbung – getarnt als Journalismus

saldo 05/2015 vom

von

Werbekunden dürfen bei ­renommierten ­Zeitungen Artikel im Internet veröffent­lichen – als wären sie von Journalisten. ­Anders in Deutschland. Dort wehren sich ­Anzeigenkunden ­gegen die Irreführung der Leser.

Eine von vielen Schlagzeilen auf der Internetseite der Zeitung «Finanz und Wirtschaft» lautet: «Die Verschuldung wächst im Grossteil der Industrieländer.»  Der dazugehörige Artikel ist gelayoutet wie ein journa­listischer Beitrag. Er ist im Stil verfasst, den die Re­daktion pflegt. Er wird ­verlinkt, per Newsletter verschickt und archi­viert, als ob ihn ein Journalist von «Finanz und Wirtschaft» geschrieben hätte. 

Nur: Der Artikel stammt von der US-Bank J.P. Morgan. Sie bezahlt dafür an «Finanz und Wirtschaft» 1800 Franken pro Tag. «Werbung durch Inhalt» nennt dies der Zürcher Medienkonzern Tamedia, der die Zei­tung herausgibt. Im Bran­chenjargon heisst diese Werbeform «Native Advertising». [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Beschönigende Werbung für Elektroautos

Entgleiste SBB-Werbung

Apotheken nehmen Geld für Werbung

Aktuelles Heft

Musterbrief: Einsicht in Urteile

So erhalten Journalisten Einsicht in Urteile. Ein Leitfaden von Dominique Strebel

Dossier: Landesverweisung nach Art. 66a StGB

Die Landesverweisung nach Art. 66a StGB als strafrechtliche Sanktion
von Gerhard Fiolka, Luzia Vetterli

Härtefallklausel und migrationsrechtliche Auswirkungen der Landesverweisung
von Marc Busslinger, Peter Uebersax

Verfahrensfragen bei der strafrechtlichen Landes­verweisung und der migrationsrechtlichen Aufenthaltsbeendigung
von Niklaus Ruckstuhl

Blog: www.swissblawg.ch

Blog: www.strafprozess.ch

Ein von plädoyer unabhängiger Blog zu Fragen des Straf- und Strafprozessrechts.

Blog: www.lawblogswitzerland.ch

Neuigkeiten aus dem juristischen Berufsalltag.