Aufgefallen

Plädoyer

Aufgefallen

Alexandre Le Soldat, 73, Rechtsanwalt in Zürich, gab dem Bundesgericht Gelegenheit, differenziert zum Erfolgshonorar von Anwälten Stellung zu nehmen. Der Entscheid der fünf Richterinnen der I.…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Ludwig A. Minelli, 84, kreuzt noch immer gern die Klingen, wenn der Menschenrechtsgerichtshof in Strassburg angefeindet wird.  In einem Leserbrief an den «Zürcher Unterländer» kritisierte der…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Hans-Ueli Vogt, 47, Professor an der Uni Zürich, findet an ­seiner Wirkungsstätte keine ­Unterstützung für die Initiative «Schweizer Recht statt fremde Richter», mit der er die Bundesverfassung…

Weiter
 
Plädoyer

Gewählt

Der Luzerner Kantonsrat hat Guido Lanz (CVP), Raphael Suter (SVP) und Kurt Weingand (SP) zu neuen vollamtlichen Kantonsrichtern gewählt. Weingand amtete von 1993 bis 1997 als Richter am damaligen…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Marianne Heer, 61, Oberrichterin am Kantonsgericht Luzern, sieht die Unabhängigkeit der Richter in Gefahr. In einem Interview der Wochenzeitung WOZ zum Thema «kleine ­Verwahrung» spricht sie den…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Peter Marti, 64, Zürcher Oberrichter, hat bei Berufskollegen Kopfschütteln ausgelöst. Gegenüber dem als Whistleblower ­bekanntgewordenen Ex-Banker Rudolf Elmer erlaubte er sich bei der…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Rémy Wyssmann, 49, Rechtsanwalt in Oensingen SO, darf im Vernehmlassungsverfahren zur Revision des Anwaltsgesetzes mitreden. Das hat er seiner Hartnäckigkeit zu verdanken. Der Solothurner ärgerte sich…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Peter Steiner, 54, Rechtsanwalt in Wettingen AG, ist wohl der hartnäckigste Kunde des Bundes­gerichts. Gleich dreimal brummte es ihm persönlich die Verfahrenskosten auf – nicht etwa der Partei, die er…

Weiter
 
Plädoyer

Aufgefallen

Andreas Schröder, 52, Präsident des Strafgerichts erster ­Instanz im Kanton Basel-Landschaft, nahm es in einem Fall mit dem Freiheitsentzug eines Inhaftierten nicht sehr genau. Im Rahmen eines…

Weiter
 
Plädoyer

Gewählt & Geehrt

 Am 1. April wechselt das ­Präsidium in der Zweiten öffentlich-rechtlichen Abteilung des Bundesgerichts. Andreas Zünd (SP) tritt nach Ablauf der maximalen Amtszeit von sechs Jahren als…

Weiter