Köpfe

Plädoyer

Brief aus London

Seit fast drei Jahren praktiziere ich als Barrister bei Mitre House Chambers in London Ausländer- und Menschenrecht. Diese Praxisgemeinschaft ist mit rund 25 Barristern für Londoner Verhältnisse eher…

Weiter
 
Plädoyer

Personalia

Was macht eigentlich Judith Stamm?

Judith Stamm, Juristin und ehemalige CVP-Nationalrätin, hat mit 77 Jahren ein volles Programm. Vor dem Interview hat sie sich wie jeden Mittwoch mit Freundinnen…

Weiter
 
Plädoyer

Den Bundesrichtern gings um die Wurst

Ob man Fleisch essen soll oder nicht - die Diskussion darüber kann Gemüter erhitzen. Und selbst wenn man sich einig ist, dass man Fleisch essen will, bleibt noch viel Diskussionsstoff - etwa über…

Weiter
 
Plädoyer

«Biederer» Nachwuchsförderer

Bereits mit 33 Jahren wurde er Professor. Abgehoben hat der Sozialversicherungsrechtler Thomas Gächter deswegen aber nicht. Er nimmt seine Rolle als ­Nachwuchsförderer an der Universität Zürich umso… Weiter
 
Plädoyer

Brief aus Cambridge

Common Law, English Law, Tort und Trust. Begriffe, die wohl jeder schon mal gehört hat - aber was genau bedeuten sie? Die Engländer fahren links, trinken warmes Bier - und auch wenn es um das Recht…

Weiter
 
Plädoyer

Personalia

Was macht eigentlich die erste Bundesrichterin, Margrith Bigler?

In ihrer Neubauwohnung in St. Gallen steht ein Klavier mit geöffnetem Deckel und aufgeschlagenem Notenheft. «Seit meiner…

Weiter
 
Plädoyer

Ein Kämpfer für Unabhängigkeit

Er ist Richter, Rechtsdozent und hat den Aufbau der Justiz in verschiedenen Ländern Osteuropas geprägt. Die Hauptanliegen von Stephan Gass: Richter sollen eine gute Ausbildung haben und unabhängig… Weiter
 
Plädoyer

Brief aus Cambridge, Massachusetts

Der Wandel des Erbrechts angesichts der Pluralisierung der Familienformen:?Das ist meine rechtsvergleichende Arbeit, für die ich mich nach einer Universität in den USA umgesehen habe, um mich während…

Weiter
 
Plädoyer

Personalia

Was macht eigentlich Heinrich Koller?

«Nein, ich bin damals gar nicht in ein Loch gefallen», sagt Heinrich Koller gut gelaunt, wenn er über den Sommer 2006 spricht, als er pensioniert wurde. Davor…

Weiter
 
Plädoyer

Brief nach Schanghai

Brief nach Schanghai

Das Wort «Überraschung» ­beschreibt für mich das ­Leben und das Studium hier in Freiburg am besten. Als ich in Schanghai ein Stipendium und ­damit die Chance erhalten habe,…

Weiter